Schlagwörter

, , , ,

Kinder fühlen sich normalerweise nicht hingezogen zu Totenköpfen, verzerrten Tieren (Comics) und Monsterfiguren. Als Erwachsene würde man im Leben nicht darauf kommen sein eigenes Wohnzimmer mit massenhaften und den immer wiederkehrenden Designs in einem ‚overkill‘ auszustatten. In Kinderzimmern neigen Eltern jedoch dazu, Bärchen oder rosa Elfen auf ALLES (!!!) in tausendfacher Ausführung zu applizieren. Da sieht man dann nicht nur Bärchen auf Borten und Bordüren, sondern auch auf Bettdecken, Kissen, Vorhängen, Lampen, Teppichen und co.
Der totale Designwahnsinn, der jedes noch so schöne Motiv zum Horror mutieren lässt.

Schön für die Merchandisingvertreter – schlimm für die Kinder. Denn die sind so ziemlich die einzigen denen es zugemutet wird, in diesen Bonbonfarbenen Kitschoasen ihre Zeit zu verbringen…. Wie da ein künstlerisches, ästhetisches Empfinden bei Kindern entwickelt werden soll – das ist mir ein Rätsel.

Denkt auch immer ein wenig an die anderen Menschen, denen die Eltern diese werbungbeinflussten Motive und Figuren vorenthalten, wenn ihr euren eigenen Kinder die Motive auch noch auf Söckchen, T-shirts und Taschen pappt…..

Advertisements